top of page
2013-03-12.9782.Lost_in_Iceland.JPG

Winterzauber auf Island

KaiRo_2013-03-14_14-20-29_3167.jpg

Island

Blende.png

Kai Rogler

Person_edited_edited.jpg

Min. 3 Personen  – max. 7 Personen

ab 2.698,00 € 
Workshop Natur- und Landschaftsfotografie

7 Übernachtungen mit Frühstück

Transfers an den Workshoptagen

Eigene Anreise

Fotoreise: 
Natur- und Landschaftsfotografie
 

Wintertour

Island - das Eldorado für Landschafts- und Naturfotografen schlechthin. Für unsere Winterreise 2024 haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen! Wir besuchen diesmal nicht den inzwischen auch im Winter touristisch gut besuchten Süden, sondern wenden uns entgegen dem Touristenstrom dem nördlichen Teil Islands zu. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Fototour wahlweise um einen Tag vorab zu verlängern.

Auf dieser Fotoreise hast du die Möglichkeit deinen persönlichen Fotostil zu entwickeln oder auszubauen und dein Wissen über Fototechnik zu vertiefen. Bei der Besprechung deiner Bilder geht der Fototrainer intensiv auf die Themen Bildaufbau, Bildaussage und Bildbearbeitung ein. Der Fotograf und Fototrainer Kai, der diese Fotoreise leitet, steht dir mit Tipps und Tricks aus seiner langjährigen Erfahrung zur Seite und unterstützt dich bei deiner fotografischen Entwicklung. Ihm ist es wichtig, auf die individuellen Fragen aller Teilnehmer eingehen zu können. Daher findet der Workshop in einer kleinen Gruppe mit maximal 7 Teilnehmern statt.

Freu dich auf eine erlebnisreiche Fotoreise mit viel Spaß, interessantem Austausch unter Gleichgesinnten und vor allem Zeit für Fotografie.

Verlängerungstag – Tag vor dem Basisprogramm:

Am Tag vor dem Beginn des Basisprogramms begeben wir uns von Reykjavík aus startend auf den „Golden Circle“ zu drei der großen Highlights Islands. Der Weg führt zuerst zur Wiege der isländischen Republik. In Þingvellir wurde im Jahr 930 der Freistaat ausgerufen und 1944 die Republik Island gegründet. Hier treffen auch die eurasische und amerikanische Kontinentalplatte aufeinander - oder besser gesagt, sie driften hier auseinander. Auch der Þingvallavatn, der mit 85 km2 größte See Islands ist hier zu finden. Im Anschluss geht es weiter zum Strokkur, dem mit seiner bis zu 30 Metern hohen Wassersäule größten Geysir Islands, der es Fotografen durch seine sehr regelmäßigen Ausbrüche recht einfach macht und als Tagesabschluss noch zum Gullfoss, dem "goldenen Wasserfall", den wir dann hoffentlich auch bei goldenem Licht auf Speicherkarte oder Film bannen können. Vor Einbruch der Dunkelheit fahren wir zurück zu unserem Hotel in Reykjavik.

Dieser Verlängerungstag ist gedacht für Teilnehmer, die entweder noch nie auf Island waren und diese drei touristischen Attraktionen noch nicht gesehen haben oder diejenigen, die sie ein weiteres Mal sehen (und fotografieren) möchten.

 

Basisprogramm

Am Abend des Anreisetags treffen wir uns in unserem Hotel in Reykjavik zu einer Kennenlernrunde. Am nächsten Tag fahren wir zur Halbinsel Snæfellsnes, die aufgrund ihrer abwechslungsreichen Landschaft, die einen Querschnitt Gesamtislands repräsentiert, auch Klein-Island genannt wird. Wir wandeln dort unter anderem auf den Spuren Jules Vernes und besuchen den Gletscher Snæfellsjökull, der den gleichnamigen Vulkan beherbergt, in den der Abstieg seiner „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ beginnt.

Nach zwei Übernachtungen geht es weiter nach Akureyri, der mit knapp 20.000 Einwohnern viertgrößten Stadt Islands und der damit größten Ansiedlung außerhalb der Region Reykjaviks. Trotz der langen Fahrtzeit von etwa fünf Stunden werden wir uns natürlich Zeit für den ein oder anderen Fotostopp nehmen. Akureyri wird uns dann für drei Nächte als Basisstation für Fotoausflüge im Norden Islands dienen, zum Beispiel zum Goðafoss, dem Geothermalgebiet am Mývatn und – falls die Straßenbedingungen es zulassen – zum Dettifoss, dem mächtigsten Wasserfall Europas, aber auch zu touristisch weniger bekannten (Foto-)Lokationen. Bei wolkenfreiem Himmel werden wir außerdem abends noch auf die Jagd nach Polarlichtern gehen.

Von Akureyri kehren wir zurück nach Reykjavik, wo das Basisprogramm mit einer letzten Übernachtung endet.

Die Abende können auf Wunsch und nach Möglichkeit für Bildbesprechungen genutzt werden.

Auch wenn in den letzten Jahren aufgrund des Besucherbooms viele Hotels und Pensionen gebaut wurden, entsprechen die Unterkünfte oftmals nicht ganz dem in Deutschland gewohnten Standard. Das sollte uns aber nicht weiter stören, da wir sowieso die meiste Zeit draußen und im Auto verbringen und die Zimmer nur zum Schlafen nutzen. Wenn Sie allein reisen, aber gern ein Doppelzimmer buchen möchten, helfen wir gern bei der Koordination, einen Doppelzimmerpartner unter den Teilnehmern zu finden. In Ausnahmefällen kann es auch vorkommen, dass bei einzelnen Unterkünften Drei- oder Vierbettzimmer gebucht werden müssen.

Beim Reiseprogramm können sich in Island immer Änderungen ergeben, z.B. weil Regionen nicht zugänglich sind, eine Brücke weggeschwemmt wurde oder ein Vulkan ausbricht - den wir dann natürlich versuchen würden zu fotografieren!

Im Preis inklusive sind die Reiseleitung durch den Workshopleiter, 7 Übernachtungen (bei Buchung des Verlängerungstages 8) und Transfers an den Workshoptagen.

Da die Flugkosten je nach Abflughafen stark variieren und damit die Teilnehmer ggf. weitere Tage auf Island vor oder nach der Tour anhängen können, haben wir die Flugkosten nicht in den Reisepreis inkludiert. Gern unterstützen wir Sie bei der Buchung der Flüge über unser Partnerreisebüro. Die Kosten hierfür rechnet dieses dann direkt mit Ihnen ab.

Die Gruppengröße beträgt mindestens 3 und maximal 7 Teilnehmer.

Zielgruppe
 

Möchtest du in einer kleinen Gruppe Island von der fotografischen Seite her entdecken und deine Erfahrungen vor Ort mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du bei dieser Fotoreise genau richtig. 

Die Grundkenntnisse von Blende und Zeit sollten vorhanden sein. Wenn du dir unsicher bist, ob du deine Kenntnisse ausreichen, frage uns einfach: info@fototouren.net  

Themen der Fotoreise "Zauber von Island im Winter":

Siebentägiger Workshop:

  • Einführung in die Landschaftsfotografie 

  • Polarlichter gezielt fotografieren

  • Eisige Natur fotografieren

  • Schönste Fotospots von Island fotografisch erfahren

  • Bildbesprechung

Das beinhaltet deine Fotoreise

Enthaltene Leistungen

  • 7x Übernachtungen in einem guten Hotel, einer Ferienwohnung oder einem Appartment im DZ mit eigener DU / WC

  • 7x reichhaltiges Frühstück

  • Fotoworkshops

  • Tipps zur Kamerabedienung und Bildgestaltung

  • Workshop Naturfotografie und Landschaftsfotografie

  • Abendliche Betrachtung der Fotoauswahl jedes Teilnehmenden mit Anregungen zur bewussten Bildgestaltung und -nachbearbeitung

  • Transfer an den Workshoptagen

  • Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung

Nicht enthaltene Leistungen​

  • Getränke, Snacks, Mittag- und Abendessen

  • Anreise

  • Im Programm nicht vorhergesehener Transfer

  • Eintrittspreise vor Ort

  • persönliche Ausgaben

05. - 12. März 2024 / Anmeldungschluss 30. Januar 2024 
Optional 04. - 12. März 2024

Island

05. - 12. März 2024 
2.698,00 € im Doppelzimmer
495,00 € Einzelzimmerzuschlag

04. - 12. März 2024 
3.087,00 € im Doppelzimmer

590,00 € Einzelzimmerzuschlag
 

Ausrüstung
 
  • Digitale Kamera (Einstellmöglichkeit für Blende und Zeit von Vorteil)

  • Geladene Akkus & leere Speicherkarte

  • Stativ

    Falls vorhanden:

  • Fernauslöser

  • Filter (Pol-, Grau-, Grauverlaufsfilter)

  • Laptop oder Tablet

Treffpunkt
 

Den Treffpunkt und alle Detailinformationen erhältst du rechtzeitig vor der Fotoreise.

Fotos © Kai Rogler

 

Änderungen vorbehalten

Island im Video

bottom of page