Landschafts- und Detailfotografie

Dolomiten:

Fotografische Naturerlebnisse im UNESCO-Welterbe

Das National Geographic Magazin bezeichnet die Dolomiten als schönste Wildnis Europas. Während dieser Fototour erkunden wir drei verschiedene Gebirgsstöcke mit der Kamera: die Drei Zinnen, den Rosengarten und die Fanesalpen und erreichen dabei stille Seen, abweisende Felswände und grüne Almen in archaisch schöner Landschaft. Die entstandenen Bilder besprechen wir gemeinsam und erhalten dabei auch Einblicke in unterschiedliche Bildbearbeitungssoftware.

Entwickeln Sie sich in dieser reizvollen Umgebung fotografisch weiter und werden Sie vertrauter mit Ihrer Kamera und Ihrem persönlichen Fotostil. Der Fototrainer geht auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen ein und führt Sie mit viel Ruhe und Zeit in die Themen Landschafts- und Detailfotografie ein. So können Sie die bezaubernde Natur der Dolomiten anhand verschiedener Aufgaben in eigene Bilder umsetzen.

 

Die Fototour ist für Teilnehmende jeden Alters und mit jeder Kamera geeignet. Bitte an ausreichend Speicherplatz und Akkus/Batterien denken. Für die Landschafts- und Detailfotografie sind passende Linsen und / oder Objektive und ein Stativ von Vorteil. Ein Laptop zur Bildbetrachtung ist vorhanden.

 

Reiseverlauf

 

1. Tag: Anreise und Kennenlernen

Individuelle Anreise nach Südtirol

 

2. Tag: Wanderung zu den Drei Zinnen [F]

Gemeinsame Anreise per Bus zur Auronzohütte (2320m.) auf der Südseite der Drei Zinnen Ca. 1 ½ Std. Panoramaweg mit einer traumhaften Sicht nach Süden auf die Cadingruppe und den Antelao zum Paternsattel (2454m.). Dem guten Weg folgend zur Dreizinnenhütte (2438).

 

3. Tag: Drei Zinnen [F]

Einen ganzen Tag verbringen wir rund um die Drei Zinnen.

Fotomöglichkeiten bieten sich auf den grünen Augen der Bödenseen, knapp unter der Hütte, den Wollgraswiesen an den Bödenseen und in den ehemaligen Stellungen aus dem 1.Weltkrieg. Bei klarem Nachthimmel ist der Sternenhimmel über den Bergen sensationell zum Fotografieren.

 

4. Tag: Über Pederü nach Fanes Alp [F]

Über die Langalm (2283m.) unterhalb der Nordwände und die Forcella Col di Mezzo (2324m.) zur südlich gelegenen Antorno Hütte (1880m.), etwa 3 Stunden. Mit dem Bus/den Autos über Bruneck nach Pederü (1540m.) ins Rautal. Etwa 2 ½ Stunden Anstieg auf die Faneshütte. Es besteht die Möglichkeit mit dem Jeep die Hütte zu erreichen. Wir übernachten auf knapp 2000 Meter.

 

5. Tag: Fanes Alp [F]

Ein ganzer Tag auf der Fanes Alp. Zahlreiche Seen, offenes Almgelände, ungewöhnliche Karstfelder und dichte Wälder sorgen für eine ungemein abwechslungsreiche Landschaft. Kein Wunder, dass zahlreiche Dolomitensagen hier ihren Ursprung haben. In den letzten Jahren wurden wiederholt auch kleinere Steinbockherden gesichtet.

 

6. Tag: Seiser Alm [F]

Hinunter nach Pederü. Wechsel nach St.Ulrich ins Grödnertal und per Seilbahn auf die Seiser Alm (2000m.). Über Wiesen und Wälder in ca. 3 Stunden zum Mahlknechthaus (2054m.).

 

7. Tag: Über die Tierser Alpl zu den Schlernhäusern [F]

Genussreicher Höhenweg über die Tierser Alpl (2440m.) zu den Schlernhäusern (2450m.), etwa 5 Std. Dort erwarten uns herrliche Aussichten auf den Langkofel, die Sella und Marmolada. Am Nachmittag präsentiert sich der Rosengarten von Westen in seiner ganzen Schönheit, anschließend machen wir eine kurze Abendbesteigung des Pez, dem ehemaligen Kult-und Opferplatz, der ein fantastischer Platz für Lichtmalerei ist. Außerdem erwartet uns eine traumhafte Fernsicht bis zur Ortler-und Brentagruppe.

 

8. Tag: Abschied [F]

Gemächlicher Abstieg nach Compatsch (2000m.) und per Seilbahn/Bus zu den Fahrzeugen.

Änderungen ausdrücklich vorbehalten.

 

Fahrgemeinschaften können gebildet werden.

 

Legende: [F] Frühstück

 

Anforderungen:

Sie sollten ein trittsicherer Wanderer sein, den Auf-und Abstiege von max. 500 Höhenmetern nicht schrecken. Wir bewegen uns immer auf guten Wanderwegen ohne Absturzgefahr. Für die Hütten benötigen Sie einen leichten Schlafsack, z.B. ein Seiden-oder Mikrofaserinlett reicht. Teleskopstöcke entlasten erheblich die Knie. Ein Rucksack, Wanderschuhe und ein guter Regenschutz sind ohne Alternative. Auch eine Sonnenbrille, Mütze und leichte Handschuhe sollten nicht fehlen. Weitere alpine Ausrüstung ist nicht erforderlich.

 

Aufgrund des alpinen Geländes sind wetterbedingte Änderungen möglich.

Leistungen

  • 7x Übernachtungen in Berghütten

  • 7x reichhaltiges Frühstücksbüffet

  • Fotoworkshops und Fotospaziergänge mit dem Fototrainer Steffen Hoppe

  • Tipps zur Kamerabedienung und Bildgestaltung

  • Workshop Landschafts- und Detailfotografie

  • Abendliche Betrachtung der Fotoauswahl jedes Teilnehmenden mit Anregungen zur bewussten Bildgestaltung und          
    -nachbearbeitung

  • Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Getränke, Snacks, Mittag- und Abendessen

  • Anreise

  • Im Programm nicht vorher gesehener Transfer

  • Weitere Eintrittspreise vor Ort

  • persönliche Ausgaben

Workshop

Landschafts- und Detailfotografie

 7 Übernachtungen mit Frühstück

bei eigener Anreise

Samstag, 13. September 2020

bis Samstag, 19. September 2020

Dolomiten

1.299,00 € pro Person  

fototouren.net P. Giefer
Friedrichstr. 26

63065 Offenbach

Telefon: 069 / 81 67 90

Mobil: 0172 / 672 55 51

Kontakt

Fragen?

Newsletter bestellen?

Keinen Newsletter mehr?

Katalog 2019 / 20
durchblättern und downloaden:
Katalog_19_20_1.jpg

Unsere Kooperationspartner